Helios

Helios ist eine gezüchtete weiße Rebe, die von den Sorten Merzling, Müller-Thurgau und Seyve-Villard abstammt. Man kann schon einen Bezug zum Sonnengott finden, denn man sagt, dieser ist es, der für die hervorragende Zuckerleistung sorgt, die in den Trauben verkommen. Die weiße Rebe Helios zählt noch zu den recht jungen Reben, denn ihr Anbau ist erst seit Anfang der 1970er Jahre bekannt. Generell handelt es sich bei Helios um eine recht pilzresistente und relativ frostbeständige Rebe, was den Anbau in Deutschland natürlich wesentlich erleichtert. Das Staatliche Weinbauinstitut Freiburg ist übrigens die Heimat der Helios-Rebe. Beeindruckend mag das besonders intensive grün der Blätter sein. Derzeit wird Helios noch gemeinsam mit anderen Reben auf einer relativ kleinen Fläche von rund 350 Hektar angebaut, doch der Erfolg dieser Züchtung lässt Weinkenner hoffen, dass diese Zahl noch nach oben korrigiert werden kann. Dies ist zumindest zu vermuten, denn Helios stellt keine besonderen Ansprüche an die Lage der Rebstöcke und das Wetter.