Lagrein

Im schönen Südtirol gedeihen die Trauben des Lagrein. Noch bis vor kurzem wurde der Wein als Lagrein Dunkel oder auch Lagrein scuro bezeichnet, in neuerer Zeit geht man allerdings dazu über, die Bezeichnung Lagrein so zu belassen. Über das ursprüngliche Alter werden unterschiedliche Angaben gemacht, man kann aber davon ausgehen, dass Lagrein zu einem älteren Weinanbaugebiet gehört, denn die ersten namentlichen Erwähnungen gehen bis in das Jahr 1379 zurück. Man findet Lagrein hauptsächlich in Bozen. Das dortige Anbaugebiet ist zwar in den letzen Jahren stark geschrumpft, jedoch sind dafür in einer Talebene bei Bozen neue Anbaugebiete entstanden. Verteilt über den gesamten Erdball findet man Lagrein unter anderem auch in Argentinien, in den USA, der Slowakei und auch in der Schweiz. Vom Geschmack ist Lagrein wohl gerade für Weinkenner einzigartig. Ein leicht samtiger Geschmack macht ihn zu einem recht hochwertigen und beliebten Wein. Oft hört man die Namen Lagarino oder auch Lagrein Kretzer, die als Synonyme bekannt sind.