Mauzac

Der Mauzac, auch als Mauzac Blanc bekannt, ist eine weiße Rebsorte, die überwiegend in Frankreich, dort im Südwesten, ansässig ist. Ein weiteres Synonym für diese Rebe ist Blanquette. Der Name ist vielen Kennern durch den Blanquette de Limoux bekannt. Dieses Getränk wurde in der Region Languedoc schon weit vor dem Champagner hergestellt. In der Region Tarn ist ihre Existenz seit dem 18. Jahrhundert erwiesen, doch man sollte davon ausgehen, das diese Mauzacrebe wesentlich älter ist. Geschmacklich erinnert das Bukett des Mauzac an gedörrte Äpfel, gelegentlich an Pampelmuse, an blumigen Jasmin. Insgesamt weist er einen körperreichen und aromatischen Charakter auf. Trotz einem eher geringen Säuregehalt, entwickelt sich der für den Barrique geeignete Mauzac Weißwein noch einige Jahre weiter. Mauzac gibt es in unterschiedlichen Variationen, die durch die verschiedenen Farbnuancen der Beeren bestimmt werden. So scheint Mauzac Rose eine Mutation der Basisrebe zu sein, die Mauzac Noir hat Untersuchungen zufolge jedoch kein verwandtschaftliches Verhältnis. Mauzac gilt als frostresistent und außerordentlich robust. Mauzac zählt zu den spätreifenden Sorten, da sie etwa 20 Tage nach dem Gutedel reift. Weitere Synonyme sind unter anderem Aiguillon, Gaillac, Mazac und Peron.