Regent

Der Regent ist ein roter Wein, der aus gekreuzten Reben besteht. Die Kreuzung hat man vorgenommen mit der weißen Rebe „Diana" und der roten Ree „Chambourcin". Sie erfolgte bereits in den Sechziger Jahren, jedoch wurde die Rebe als eigene Sorte erst in den späten Neunzigern anerkannt. Angebaut wird diese Rebe ausschließlich in Deutschland und hier in der Pfalz und im Rheinhessischen, aber auch in Baden Württemberg. Bei den deutschen Winzern erfreut sich der Regent einer immer größer werdenden Beliebtheit, denn es ist die derzeit am ehesten akzeptable Rotweinrebe. Sie wirft gute Erträge ab und wird immer häufiger angebaut. Auch gilt sie als eine Weinrebe, die recht früh reift, sich immer wieder als frostresistent beweist und recht widerstandsfähig gegen Mehltaubefall ist. Die Weinsorten, die aus dieser Rebe hergestellt werden sind samtig weich, sehr gehaltvoll und in einer tiefdunklen, roten Farbe. Von allen in Deutschland hergestellten Weinen ist der Regent noch immer der, welcher am ehesten mit Weinen aus südlichen Ländern verglichen werden könnte. Im Bukett findet sich in einigen Weinen eine Note von Chassis, grundsätzlich jedoch ein allgemeiner Duft von Beeren. Die Weine aus dem Barriqueausbau sind äußerst hochwertig. Die Weine, die aus dieser Rebe hergestellt werden, eignen sich am ehesten zu Wildgerichten oder Lamm und Rind.