Teroldego

Teroldego ist eine alte, rote Rebsorte aus Norditalien. Ihren Namen erhielt die Rebe vermutlich nach dem Ortsteil Teroldeghe in der Gemeinde Mezzolombardo. Möglicherweise wurde er aber auch von dem deutschen Namen "Tiroler Gold" abgeleitet. Schon im Jahr 1480 wurde diese Rebe erstmals urkundlich erwähnt. Der Wein soll zum Konzil von Trient gereicht worden sein. Ursprünglich wurde sie im Trentino angebaut. Hier, in der Roaliana-Ebene, ist auch heute noch das Hauptanbaugebiet. Im Laufe der Zeit hat hier der Noce eine Menge steiniges Geröll aus den Bergen in die Ebene gebracht. Zusammen mit dem Mikroklima bildet dieser magere Kiesboden beste Wachstumsbedingungen. Auch in Istrien, am Gradasee, in Kalifornien und Neuseeland wird Teroldego angebaut Die Teroldego Rebe trägt spät reifende Trauben, welche einen fruchtigen, dunklen Rotwein ergeben. Die leichte Teernote erhält der Wein durch seinen hohen Gehalt an Tannin. Die optimale Trinktemperatur des Weines liegt bei 16 bis 18 Grad. Er passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch und reifem Käse. Teroldego ist auch unter den Namen Teroldega, Rotaliano oder Teroldigo bekannt. In Istrien wird er Teroldigo Crni genannt.